Keim- und Legionellenfrei im Seniorenheim

Immer wieder brechen in Seniorenheimen Krankheiten und Epedemien aus.

Diese können sich sehr schnell auf alle Bewohner, das Pflegepersonal und sogar auf Besucher ausbreiten. Besonders ältere Menschen besitzen keine so gute Immunabwehr mehr wie jüngere Personen. Deshalb ist gerade hier erhöhte Hygiene notwendig.

Dabei sollen auch keine zusätzlichen Belastungen durch schädliche Chemie in Desinfektionsmitteln wirken.

Mit unseren Mitteln erfüllen Sie das Substituierungsgebot und verwenden ein nachweislich hochwirksames Hygienekonzept.

Desinfektionsmittel im Seniorenheim schützen Bewohner, Mitarbeiter und Besucher sehr gut vor Ansteckung durch Krankheiten. Aber was passiert, wenn ein Patient aus Versehen mal eine Flasche Desinfektionsmittel trinkt. Deshalb ist der Einsatz eines Mittels mit möglichst kleinem Gefährdungspotential empfehlenswert.

Aber nicht nur auf Oberflächen und in der Luft lauern Gefahren.

Es kann auch zur Kontaminationen der Trinkwasserinstallation durch Keime und Bakterien kommen. Fehlende jahrelange Ursachenbehebung gefährdet die Trinkwasserversorgung.

Unser Einsatz gegen schädliche Bakterien, Viren, Pilze!

Trinkwasserleitung - Keim- und Legionellen frei

Legionellen vermehren sich durch den immer vorhandenen Biofilm in Wasserleitungen. Bei ungünstiger Rohrverlegung, stagnierender Entnahme durch Leerstand oder Rückwärtskontamination beginnen sich die Legionellen über das erlaubte Maß hinaus zu vermehren.
Wir analysieren die Situation und durch den konsequenten und dauerhaften Einsatz unseres Mittels werden zunächst die freien Legionellen vernichtet, danach der Biofilm abgebaut. Der Betrieb läuft dabei neben den weiterführenden Maßnahmen zur Umsetzung ganz normal weiter. Nach Abschluss der Biofilmvernichtung bleibt der legionellenfreie Zustand durch eine niedrige weitere Dosierung  problemlos erhalten.
Als Nebeneffekt bekommen Sie keimfreies Wasser, das in vielen Bereichen wie z.B. in Duschfugen, Küchen und Lebensmittel zusätzliche Vorteile bringt.

Wir kennen die möglichen Ursachen wie z.B.:
- mangelhafte Installationen
- Rücksaugen oder Rückdrücken
- vorhandene Totleitungen
- Stagnation bei mangelnder Wasserentnahme
- nicht ausreichende Zirkulation
- zu geringe Warmwassertemperaturen

und können deshalb nachhaltig und umweltschonend eine Lösung anbieten.

 

Sprechen Sie mit uns!

zurück                         weiter